Profil zeigen – Präsentationen auf Datenbasis

Muster. Gleichbleibende Strukturen im großen Chaos sucht man überall dort, wo Orientierung und Markenbildung gefragt sind. Im Marketing der Überflussgesellschaft zum Beispiel. Da wird mit Produktmustern gearbeitet. Oder beim Netzwerken, wo eine Signatur einen individuelles Muster prägt. Oder auch in Datensilos, die Muster als sinnhaltige Essenz aus sich herauspressen. Hat man das Muster einmal gefunden, bleibt die Frage, wie man es präsentiert. Visuelle Hilfsmittel erleichtern den Schritt vom großen Datenchaos zum auf einen Blick erkennbaren Kern.

Viele Analysetools für quantitative und qualitative Daten integrieren die visuelle Darstellung direkt in ihre Anwendung. So zum Beispiel NVivo, Deduuse oder auch MATLAB und andere Data Mining Tools. Oft hat man als Ergebnis aber bereits ein sauberes und reduziertes Dataset oder klare Verhältnisse, die man abbilden und visualisieren will.

Google Chart und Fusion Tables

Die Google Labs bauen auf dem Fundament der Rechenmaschine intuitive und interaktive Visualisierungsanwendungen auf. Diese einfachen Tools ermöglichen es jedem, Diagramme und Karten zu erstellen. Es ist einfach, den konzentrierten Datensatz hochzuladen und die verschiedene Darstellungsoptionen zu testen, um eine respektable und aufschlussreiche Präsentation zu erstellen. Bei Fusion Tables stößt man jedoch auch an Grenzen, wenn man die Darstellungen in Details anpassen möchte.

Tableau

Eine Anwendung, die eine enorme Vielfalt an Visualisierungsmöglichkeiten bietet – und dabei eine gute Figur macht. Einmal Daten importiert und einen Darstellungsvorschlag des Programms gewählt, erstellt Tableau eine stark personalisierbare Visualisierung, mit interaktiven Filtern, Legenden, Zoomfunktion und vielem mehr.

CartoDB

Dieses web-basierte Werkzeug kartiert und konzentriert Informationen aus anderen Anwendungen. Interaktiv, intuitiv gestaltet und mit einem großen Funktionsumfang ist CartoDB eine Allzweckwaffe für alle raumbezogenen Daten.

Gephi

Daten darstellen und visuell erkunden: Komplexe Zusammenhänge wurden noch nie so schnell intuitiv dargestellt. Dynamisch, hierarchisch und personalisierbar hilft Gephi Daten zu erkunden, zu sortieren, zu wälzen und schöne Darstellungen zu schaffen.

FusionCharts

Geht es darum, interaktive Diagramme in Web einzubetten, sind die JavaScript-basierten FusionCharts die professionelle Lösung der Wahl. Eine breite Palette von Infografik-Gerüsten und Graph-Designs stehen zur Auswahl, aber auch die Möglichkeit, diese selber zu erstellen. Die Besonderheit liegt in der intuitiven dreidimensionalen Darstellung und den grenzenlosen Personalisierungsmöglichkeiten. Zoom, Scroll, pop-up und kinetische Musterbewegung machen die FusionCharts zu interaktiven Erklärbären.

“Datenvisualisierung. Diese Tools zeigen, was man hat. #BigData #Visuals“

Twittern WhatsApp

Kartograph

Ohne auf kommerzielle Karten wie Google Maps zurückzugreifen, baut Kartograph einem persönliche Vektorkarten. Ebenfalls interaktiv kann Kartograph mit GIS und SVG  besonders gut arbeiten.

Wolfram Alpha

Wolfram Alpha baut de Visualisierungsmöglichkeiten mathematischer Probleme konstant aus. Als Suchmaschine für „computational knowledge“ stellt sie schon über die Suchfunktion einbettbare interaktive Graphen zur Verfügung. Jeglicher Personalisierungsaufwand entfällt.

TimeFlow Analytical Timeline und timeline.js

Historische Daten anschaulich dargestellt: Viele Anwendungen lösen dieses Problem. Timeline macht es einfach und angenehm, bindet problemlos Quelle wie YouTube, Social Media und anderes ein. TimeFlow ist dafür inhaltlich stärker bei komplexen Herausforderung.

Infogr.am

Einfache Aussagen und Zusammenhänge lassen sich auf zeitgemäße und angenehme Art in Infogr.ams simplen Infografiken darstellen. Ein vorgefertigtes Grundgerüst und viele Individualisierungsmöglichkeiten machen es zu einem pompösen Tool bei asketischer Reduzierung auf das Wichtigste.

Weitere Tools:

Freie Big-Data-Tools

Das Tool Followerwonk

Retweets

Jetzt tweeten

Wie fühlen Sie sich nach der Lektüre dieses Blogbeitrags?