Self-Service Business Analytics: Reporting- und Analysetools kombinieren

Business Intelligence-Werkzeuge verwandeln unstrukturierte Datenberge in wertvolle Informationen. So lässt sich der in den Unternehmensdaten verborgene Wissensschatz überhaupt heben. Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht die Open Source Business Intelligence-Suite Pentaho.

Die modulare Plattform lässt sich schnell und einfach in bestehende IT-Strukturen eingliedern. Mit Pentaho sind Anwender in der Lage, gesammelte Daten in genau die Informationen zu verwandeln, die von der jeweiligen Fachabteilung benötigt werden.

Warum Pentaho?

Bei der Suche nach der richtigen Business Intelligence-Anwendung wird man schnell mit einem äußerst vielfältigen Angebot an proprietären und Open Source-Lösungen konfrontiert. Für den Einsatz von Pentaho als Business Intelligence-Software im Unternehmen sprechen vier gute Gründe:

  1. Business und Big Data Analytics in einer Plattform – Mit Pentaho können Daten aus Big Data Stores innerhalb einer Plattform extrahiert, verarbeitet, ausgewertet und visualisiert werden.
  2. Einfache Erweiterbarkeit – Pentaho ist die führende Open Source-Software für Business Intelligence, flexibel und modular aufgebaut, und bietet Schnittstellen zu allen gängigen Hadoop-Distributionen, NoSQL- und analytischen Datenbanken.
  3. Breites Spektrum an Analysemöglichkeiten – Pentaho integriert viele verschiedene Frontends für die unterschiedlichen Anwendergruppen im Unternehmen.
  4. Hohe Innovationskraft – Die weltweite aktive Community testet und entwickelt die Software kontinuierlich weiter.

So arbeitet die Pentaho-Plattform

Daten konsolidieren und nutzbar machen

Das Data Warehouse als integrierte Datenbasis eines Unternehmens ist das Herzstück einer jeden Business Intelligence-Architektur. Doch ohne sauber aufbereitete und strukturierte Daten machen die schönsten Analysen und Berichte keinen Sinn. Das Modul Pentaho Data Integration (PDI) übernimmt genau diese Aufgabe: mittels ETL-Prozessen bereinigt es Daten aus mehreren (und gegebenenfalls auch unterschiedlich strukturierten) Quellen und führt sie in einem Data Warehouse zusammen. Wie das geht, beschreibt dieses Whitepaper.

Berichte entwickeln und verteilen

Pentaho bietet unterschiedliche Funktionen im Bereich Reporting, die von interaktiven Self-Service-Berichten bis zu formatierten Standardberichten reichen. Anwendern bietet das Pentaho Interactive Reporting eine webbasierte Drag-and-Drop-Oberfläche zum Erstellen von Ad-hoc-Berichten. Mit dem Pentaho Report Designer können dagegen pixelgenaue Berichte aufgesetzt und in unterschiedlichen Formaten an die Empfänger im Unternehmen verteilt werden.

Relationale OLAP-Analysen mit dem Mondrian-Server

Mondrian ist der Name der OLAP-Engine innerhalb der Pentaho-Plattform. Die Anwendung ist in Java geschrieben und ermöglicht die interaktive Analyse von multidimensionalen Datenbeständen. Der Server bietet dem Anwender performante Auswertungen, selbst bei einer sehr großen Datenbasis. Mondrian und der Pentaho Analyzer versetzen auch nicht-technisch versierte Fachanwender in die Lage, eigenständig Berichte und Auswertungen zu erstellen. Im Gegensatz zum Report Designer sind keine besonderen Kenntnisse der Datenbanken und Abfragesprachen notwendig.

Pentaho Dashboards

Mit dem Pentaho Dashboard Designer erstellen und verwalten Anwender eigene Dashboards. Damit soll der Betrachter intuitiv und schnell über einen bestimmten Sachverhalt informiert werden. Je nach der genutzten Pentaho-Edition variiert der Funktionsumfang. Anwender der Enterprise Edition haben mit dem Dashboard Designer die Möglichkeit, Cockpits eigenständig in einer Oberfläche zusammenzustellen.

Integrierte BI-Plattform

Die Pentaho Business Analytics Suite in der aktuellen Version 5.1 bietet einen vollständigen Ansatz für Business Intelligence und Big Data Analytics. Pentaho vereint in einer Plattform umfangreiche Funktionen zur Integration von Daten aus den unterschiedlichsten Quellen, ebenso wie Werkzeuge für Berichtwesen, Analysen und Visualisierungen. Anwender müssen keine Drittsoftware bedienen, um weitere Funktionsbereiche, z.B. für direkte Auswertungen von Big Data, abzudecken. Pentaho ist offen und erweiterbar und bietet somit eine ideale Ausgangslage zur Gestaltung passgenauer Business Intelligence-Anwendungen, die Daten zu wertvollen Informationen veredeln.

“So arbeitet #Pentaho – und warum sich der Einsatz der #OpenSource BI-Suite lohnt. #Analytics #BigData“

Twittern WhatsApp

Mehr zu den Themen Self-Service Business Analytics und Pentaho

Self-Service Business Analytics: Open Source erobert Business Intelligence Weiterlesen

Self-Service Business Analytics: Open Source erobert Business Intelligence

Superschnelle Datenintegration: Pentaho integriert Apache Spark Weiterlesen

Superschnelle Datenintegration: Pentaho integriert Apache Spark

MongoDB und Pentaho: Real-Time Analytics mit NoSQL Weiterlesen

MongoDB und Pentaho: Real-Time Analytics mit NoSQL

Retweets

Jetzt tweeten

Wie fühlen Sie sich nach der Lektüre dieses Blogbeitrags?

"Self-Service Business Analytics: Reporting- und Analysetools kombinieren"